Resilienzberatung

Dieses Curriculum richtet sich gezielt an BeraterInnen, TrainerInnen, Coaches, Organisations- und PersonalentwicklerInnen sowie andere Führungsverantwortliche, die sich im Themenfeld Resilienz neu positionieren und spezielles Knowhow aufbauen wollen.

Im Mittelpunkt steht die Frage, was nötig ist, um …

  • Belastungen abzubauen und
  • Ressourcen aufzubauen.

Unterstützung zur Entwicklung mehr innerer Stärke benötigen Einzelne, Teams und Organisationen. Nutzen Sie für Ihre Weiterbildung das Knowhow von Prof. Dr. Jutta Heller und weiterer ExpertInnen.

 

Zertifikats-Ausbildung

Die Ausbildung wird von Prof. Heller in Kooperation mit der Hochschule für angewandtes Management und der Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst durchgeführt.

 

Ihr Nutzen

Sie kennen das Resilienz-Konzept und können passgenaue Maßnahmen für Organisationsentwicklung, Training sowie Coaching entwickeln und durchführen. Sie stärken Ihre persönliche Resilienz, um authentisch diesen Ansatz vertreten zu können.

 

Resilienz-Konzept

„Resilienz“ (lat. resilire – zurückspringen, abprallen) bedeutet „Widerstandskraft“; in der Psychologie die Fähigkeit, sich aus jeder beliebigen Lage wieder aufzurichten – durch den Rückgriff auf eigene Ressourcen.

Prof. Heller hat sich umfassend mit dem Resilienz-Konzept befasst und zahlreiche Veröffentlichungen dazu verfasst. Ihr Buch „Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“ liegt bereits in der 5. Auflage vor. Neu ist „Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte“. Im Herbst 2015 kommt ein kleines Resilienz-Büchlein heraus und im Frühjahr 2016 das große Methoden-Handbuch zu Resilienz. Wichtig ist ihr die Berücksichtigung des gesamten Resilienzwissens.

 

Resilienz um Herausforderungen zu meistern

Resilienz ist eine Schlüsselkompetenz der Zukunft. Resilienz beinhaltet spezifische Verhaltensmuster, Fähigkeiten und Haltungen, um mit belastenden und kritischen Situationen so umzugehen, dass wir gesund bleiben und gestärkt werden. Personen, Teams und Organisationen benötigen zunehmend Unterstützung mittels Einzelcoaching, Teamentwicklung, Training sowie Organisationsentwicklungs-Maßnahmen.

 

Resilienz fördern

Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement werden zunehmend umfassende Konzepte genutzt, um die Arbeitsfähigkeit, Motivation zu fördern und Belastungen bis hin zu Burn-out vorzubeugen.

Die Beschleunigungsfalle mit Überbelastung, Mehrfachbelastung und Dauerbelastung führt zu Resignation, emotionaler Erschöpfung, Aggression, innerer Kündigung und einer sinkenden Umsatzrendite bis hin zu geringerem Wachstum. Im privaten Alltag steigen Belastungen ebenso, so dass die Handhabung von kritischen Lebensereignissen und Krisen die große Herausforderung für uns alle sein wird.

Einzelne und Unternehmen brauchen mehr Resilienz.

Daher haben Sie als ResilienzberaterIn vielfältige und lohnende Aufgaben und Ansatzmöglichkeiten.

 

Details zur Ausbildung Resilienzberatung finden Sie hier. Darüber hinaus finden Sie hier weitere Angebote von Prof. Heller.

 

 

↑ nach oben…

Share on FacebookShare on Google+